Koordinierungsstelle Hamburger Masterplan BNE 2030

6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Hamburger Bildungslandschaft strukturell verankern. Das von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft initiierte Programm stellt 2024 Projektmittel in Höhe von 472.000 Euro bereit.

Neuer Ausschreibungszeitraum: Förderphase 2024

Neue Maßnahmen des Hamburger Masterplan BNE 2030 werden vom 29.04. bis 31.05.2024 zur Bewerbung auf dieser Website ausgeschrieben. Die Foren des Hamburger Masterplan BNE 2030 wählen derzeit die neuen Maßnahmen für die kommende Förderphase 2024 aus und aktualisieren diese. 

Aktuelle Veranstaltungen

Einladung zur Tagung: Die deutschen Kommunen im globalen UNESCO-Netzwerk der „Learning Cities“

Der Nationale Aktionsplan BNE richtet sich nicht nur an alle Bildungsbereiche,sondern auch an Kommunen. Handlungsfeld IV fordert u.a. eine stärkere interkommunale Kooperation, auch in den internationalen Raum hinein. Ansprechpartner dafür sind das Fachforum Kommunen, das Kompetenzzentrum BiNaKom und die Deutsche UNESCO-Kommission.
Das UNESCO Institut for Lifelong Learning (UIL) hat vor 10 Jahren ein weltweites Netzwerk für Kommunen aufgebaut, das „Global Network of Learning Cities“ (GNLC). Ihm gehören derzeit 356 Kommunen aus 79 Ländern weltweit an – in Deutschland bislang die Städte Gelsenkirchen, Hamburg, Bonn und Dresden.
Das internationale Netzwerk ermöglicht Kontakte und Mitwirkung in fünf Arbeitsgruppen, darunter die AG Education for Sustainable Development (ESD), die derzeit von Shanghai/China und Hamburg koordiniert wird. Zum fachlichen Austausch ist im Spätherbst 2024 eine internationale Konferenz geplant.
Auf der Tagung stellen die deutschen GNLC-Mitglieder ihre Arbeit vor. Sie laden alle interessierten Kommunen ein, im Netzwerk mitzuwirken und ihre internationale BNE-Kompetenz und Zusammenarbeit zu stärken. Daneben werden weitere Aktivtäten des globalen Netzwerks vorgestellt, darunter die Global Education Partnership der UN.

Anmeldung und Fragen an: forkel-schubert@gmx.de

Wo?
25.04.2024 – UNESCO Institut für Lebenslanges Lernen, Feldbrunnenstrße 58, 20148 Hamburg
26.04.2024 – Gut Karlshöhe, Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg

 

Wann? 
Datum: Donnerstag 25.04.2024 & Freitag 26.04.2024
Uhrzeit: 25.04. 13.30-17:30
26.04. 9.00-13.00

 

Einladung zu „BBNE vernetzt: Nachhaltige Bildung gemeinsam gestalten“

Wir laden Sie herzlich zum Vernetzungstreffen „BBNE vernetzt: Nachhaltige Bildung gemeinsam gestalten“ der beruflichen Bildung im Rahmen des Hamburger Masterplans Bildung für nachhaltige Entwicklung 2030 ein. „Gemeinsam wollen wir Berufsschullehrer*innen und BNE-Akteur*innen zusammenzubringen und Wege finden, wie BNE leichter in den Berufsschulalltag integriert werden kann.“ In der Veranstaltung bieten wir einen umfassenden Überblick über außerschulische Angebote im Bereich der BBNE und stellen Beispiele für gelungene außerschulische Kooperationen vor. Des Weiteren wird der neue BBNE-Werkzeugkasten präsentiert, welcher als hilfreiche Unterstützung bei der Gestaltung von nachhaltigen Lernsituationen in Berufsschulen dienen kann. Neben diesen inhaltlichen Programmpunkten wird es auch ausreichend Zeit für Vernetzung, Austausch und gegenseitiges Kennenlernen geben. Dabei können Bedarfe, Wünsche, passende Angebote und Erfahrungen anderer Berufsschulen ausgetauscht werden.

Anmeldungen werden bis 19.04.23 unter diesem Link entgegengenommen.

Wo?
Berufsschule für Medien und Kommunikation, Eulenkamp 46, 22049 Hamburg

Wann? 
Datum: Montag, 29.04.24
Uhrzeit: 15.00-18.00 Uhr

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung für:

 

Hochschule 2022: Workshops zu Nachhaltigkeitsberichterstattung und -strategie – TU Dresden

Hochschule 2022: Workshops zu Nachhaltigkeitsberichterstattung und -strategie – TU Dresden

Frühkindliche Bildung 2022: Förderung von BNE in Kitas – Kita21 – S.O.F. Umweltstiftung

Frühkindliche Bildung 2022: Förderung von BNE in Kitas – Kita21 – S.O.F. Umweltstiftung

Frühkindliche Bildung 2022: Vor-Ort-Coaching für Fachkräfte – Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Frühkindliche Bildung 2022: Vor-Ort-Coaching für Fachkräfte – Ev.-Luth. Kirchenkreis Hamburg-Ost

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Harburg: HARBURG21

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Harburg: HARBURG21

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Hamburg-Mitte: Ökomarkt e.V.

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Hamburg-Mitte: Ökomarkt e.V.

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Hamburg-Nord: BEF

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Hamburg-Nord: BEF

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Wandsbek: IJGD

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Wandsbek: IJGD

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Altona: Bee Grön

Bezirke 2022: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei – Altona: Bee Grön

Hochschule 2023: Nutzung von „Open Online University“ und „Open Science“ für BNE

Hochschule 2023: Nutzung von „Open Online University“ und „Open Science“ für BNE

Die sechs Foren: Mitarbeit und Kontakt

Die Maßnahmen des Hamburger Masterplan BNE 2030 wurden von den Foren der sechs Bildungsbereiche entwickelt und werden weiterhin inhaltlich von diesen begleitet. Hier mehr erfahren zu den Aktivitäten und zur Zusammensetzung der Foren sowie zu Möglichkeiten der Mitarbeit.

Forum Frühkindliche Bildung

Was ist das Forum Frühkindliche Bildung?

Das Forum frühkindliche Bildung setzt sich aus unterschiedlichsten Akteur*innen aus dem Bildungsbereich zusammen.

Weitere Informationen zum Forum Außerschulische Bildung:

Forum Schule

Was ist das Forum Schule?

Bildung für nachhaltige Entwicklung als Aufgabe der ganzen Schule

… ist ein zentrales Handlungsfeld des Hamburger Masterplans BNE 2030 für den Bildungsbereich Schule. In der gleichnamigen Umsetzungsmaßnahme wurde aus dem Forum Schule heraus für die Jahre 2023-25 ein 3-jähriges BNE -Pilotschulen¬programm entwickelt, das die beispielhafte curriculare Verankerung von Bildung für nachhaltige Entwicklung im gesamten Schulleben zum Gegenstand hat. Die inzwischen 26 beteiligten Projektschulen (Grundschulen, Stadtteilschulen und Gymnasien) erproben dieses mit unterschiedlichen beispielhaften Bausteinen, z.B. zu regelhaften Projekttagen im Schulalltag bzw. Wochenplan wie beim sogenannten FreiDay, die Einbeziehung von außerschulischen Lernorten im Stadtteil oder die nachhaltige Ausgestaltung einer Schüler:innenküche und des Schulhofes. Dabei spielt die Beteiligung von Schüler:innen, Lehrer:innen und Eltern in BNE-Schulteams eine zentrale Rolle.
Grundlage sind entwickelte Qualitätskriterien (u.a. orientiert an Prof. Gerhard de Haan) für eine wirksame Bildung für nachhaltige Entwicklung sowie Impulse und Austausch in regelmäßigen Netzwerktreffen.
Die Maßnahme versteht sich als ein alle Aspekte einer Bildung für nachhaltige Entwicklung integrierendes Umsetzungsprogramm, in das Projekte und Programme aus der Umwelt-, Klima- und Demokratiebildung sowie die vielfältigen außerschulischen Bildungspartner entsprechend einbezogen werden können.
Inhaltlich stehen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen, die Sustainable Develop-ment Goals (SDGs) im Fokus, wie sie aktuell auch in der Leitperspektive Bildung für nachhaltige Entwicklung der neuen Hamburger Bildungspläne für alle Fächer entsprechend verankert wurden.
Inzwischen erhalten die beteiligten Lehrkräfte auf Initiative der Hamburger Bürgerschaft neben weiteren finanziellen Mitteln auch Anrechnungsstunden zur Planung und Koordination der schulischen Aktivitäten.

Zusammen mit dem Forum Hochschule und dem Zentrum für Lehrkräftebildung gestaltet das Forum Schule aktuell zudem Austauschformate zur Berücksichtigung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung in allen Phasen der Lehrer:innen-Bildung.

Weitere Informationen zum Forum Schule:

Kontakt

Sie möchten mehr über unsere Arbeit zum Hamburger Masterplan BNE 2030 im Forum Schule erfahren?
Wir freuen uns auf den Austausch. Bei Fragen treten Sie gern in Kontakt mit Herrn Gerd Vetter: gerd.vetter@bsb.hamburg.de

Forum Berufliche Bildung

Was ist das Forum Berufliche Bildung?

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der beruflichen Bildung ist eine umfangreiche und komplexe Aufgabe. Sie betrifft viele unterschiedliche Bildungsgänge (u.a. Berufsausbildungen und berufliche Weiterbildungen) und Themenbereiche. Zudem sind diverse Akteure im Bereich der Berufsbildung involviert – darunter berufsbildende Schulen, Ausbildungsbetriebe, Industrie- und Handelskammern, Handwerkskammern, Innungen, Wirtschaft, Sozialpartner, Staat und Zivilgesellschaft.
Ziel des Forums Berufliche Bildung ist die Initiierung und Begleitung von Maßnahmen und Projekten, um BNE systematisch in der beruflichen Bildung in Hamburg zu implementieren. Hierdurch soll sichergestellt werden, dass zukünftige Fachkräfte die erforderlichen Kompetenzen erwerben, um Arbeitsprozesse, Arbeitsumgebung und Produktgestaltung an eine nachhaltige Entwicklung und den Nachhaltigkeitsstrategien (Effizienz, Suffizienz, Permanenz und Konsistenz) ausrichten. Darüber hinaus sollen sie sich dadurch zukunftsorientiert und erfolgreich am Markt behaupten können.

Weitere Informationen zum Forum Bezirke:

Kontakt

Sie möchten mehr über unsere Arbeit zum Hamburger Masterplan BNE 2030 im Forum Berufliche Bildung erfahren?
Wir freuen uns auf den Austausch. Bei Fragen treten Sie gern in Kontakt mit Herrn Jürgen Forkel-Schubert: forkel-schubert@gmx.de

Forum Hochschule

Was ist das Forum Hochschule?

Das Forum Hochschule versteht sich als offenes Netzwerk von Akteur*innen aus Hamburger Hochschulen, Behörden und Zivilgesellschaft, dessen vorrangiges Ziel ist, durch den sektor- und hochschulübergreifenden Austausch und die Umsetzung von hochschulbezogenen Vorschlägen des Hamburger Masterplan BNE 2030 den Transformationsprozess von Hamburger Hochschulen hin zu Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) langfristig und tiefgreifend zu gestalten.

Dieser Transformationsprozess muss die jeweiligen Spezifika unterschiedlicher Hochschulen und Fachdisziplinen ebenso berücksichtigen wie die Wahrung der Wissenschaftsfreiheit. Ziel ist es, dass die (staatlichen) Hamburger Hochschulen an der konstruktiven Lösung sich daraus ergebender Konflikt- und Spannungsfelder sozial- und eigenverantwortlich mitwirken.

Weitere Informationen zum Forum Hochschule:

Kontakt

Fragen für diesen Bereich können an Herrn König gerichtet werden: norbert.koenig@bwfgb.hamburg.de

Forum Außerschulische Bildung

Was ist das Forum Außerschulische Bildung?

Das Forum Außerschulische Bildung setzt sich aus unterschiedlichsten Akteur:innen aus dem Bildungsbereich des „non-formalen und informellen Lernens“ zusammen.

Es befasst sich grundsätzlich mit der Frage, wie Strukturen im außerschulischen Bereich im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gestärkt werden können. Unter dem Begriff der außerschulischen Bildung werden Formen des (lebenslangen) Lernens zusammengefasst, die ohne formale Lehrpläne bzw. Curricula auskommen und außerhalb des formalen Bildungssystems geschehen.

Die Forenarbeit orientiert sich an den Zielen und Maßnahmen, die im Masterplan festgelegt wurden und den Fragen, die in diesem Zusammenhang aufgeworfen werden: Wie können wir Nachwuchs fördern und Vernetzung ausbauen? Wie kommen wir in Hamburg vom „Projekt zur Struktur“ und bauen dauerhafte Kooperationen auf? Wie erreicht eine außerschulische BNE weitere Zielgruppen? Wie stärken wir BNE-Akteur:innen in der Aus- und Weiterbildung? Wie können wir machtkritische und dekoloniale Perspektiven in der außerschulischen BNE einbinden?

Im Forum diskutieren wir über die Priorisierung und konkrete Ausgestaltung der Maßnahmen, identifizieren blinde Flecken des Masterplans und versuchen mittels der Schwarmintelligenz des Forums, neue Perspektiven in die Prozesse einzubinden.

Wir laden Sie/euch ein, Expertise einzubringen und den Masterplanprozess kritisch-konstruktiv zu begleiten! Wir freuen uns insbesondere über migrantisch-diasporische Perspektiven und Stimmen!

Weitere Informationen zum Forum Außerschulische Bildung:

Kontakt

Sie möchten mehr über unsere Arbeit zum Hamburger Masterplan BNE 2030 im Forum Außerschulische Bildung erfahren?
Wir freuen uns auf den Austausch. Bei Fragen treten Sie gern in Kontakt mit Herrn David Hummel: david.hummel@globales-lernen.de

Forum Bezirke

Was ist das Forum Bezirke?

Die Umsetzung der Agenda 2030 und der damit verbundenen Ziele stellt auch die Hamburger Bezirke, die im kommunalen Bereich die direkte Schnittstelle zu den Hamburger Bürgerinnen und Bürgern bilden, vor neue Herausforderungen. Damit der Wandel zu einer nachhaltigen Gesellschaft gelingen kann und das Thema Nachhaltigkeit in den Hamburger Bezirken mit Leben erfüllt wird, sind unterstützende Aktivitäten einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im Sinne des SDG-Ziels 4 nötig und sinnvoll. Ziel dabei ist nicht nur die Initiierung neuer Maßnahmen, sondern auch die Überführung bereits bestehender Projekte in dauerhafte Strukturen. Die vorliegenden Handlungsfelder und Ziele sind Vorschläge und Empfehlungen, die den Bezirken dabei helfen sollen, Bildung für nachhaltige Entwicklung – unter Berücksichtigung der zur Verfügung stehenden Ressourcen – systematisch zu implementieren.

Weitere Informationen zum Forum Bezirke:

Kontakt

Sie möchten mehr über unsere Arbeit zum Hamburger Masterplan BNE 2030 im Forum Bezirke erfahren?
Wir freuen uns auf den Austausch. Bei Fragen treten Sie gern in Kontakt mit Frau Susanne Klaar: susanne@klaar-design.com

Jugendforum

Was ist das Jugendforum?

Das Jugendforum setzt sich aus jungen Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren zusammen und repräsentiert die Meinungen von jungen Menschen bezogen auf den Hamburger Masterplan BNE 2030.

Da wir unsere Meinung bei möglichst vielen Aspekten einbringen wollen, planen wir nicht nur intern im Jugendforum zu arbeiten, sondern auch innerhalb der anderen Foren vertreten zu sein. Um dies zu erreichen, besteht unser Fokus zunächst darauf viele junge Menschen für die Arbeit im Jugendforum zu begeistern. Hierzu haben wir bereits an den Hamburger Zukunftstagen teilgenommen und ein Kennenlerntreffen veranstaltet

Langfristig planen wir, neben der Arbeit in den Foren, auch eine Jugendkonferenz in Hamburg stattfinden zu lassen.

BNE-Newsletter für Forenmitglieder

Bei den Foren mitmachen und auf dem Laufenden bleiben? Jetzt zum BNE-Newsletter der Koordinierungsstelle Hamburger Masterplan BNE 2030 anmelden und Neuigkeiten zum Hamburger Masterplan BNE 2030, der Forenarbeit und BNE in Hamburg erhalten:
Masterplan[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Ein Überblick zum Hamburger Masterplan BNE 2030

In wenigen Schritten zum Antrag

Welche Maßnahmen werden gefördert, wer kann die Förderung beantragen und wie macht man das genau? Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Mehr Infos zum Hamburger Masterplan

Seit Dezember 2021 befindet sich die Koordinierungsstelle des Hamburger Masterplan BNE 2030 in der Hamburger Klimaschutzstiftung auf Gut Karlshöhe. Das von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) initiierte Programm stellt 2024 Projektmittel in Höhe von 472.000 € zur Verfügung, um Bildung für nachhaltige Entwicklung in Hamburg mit konkreten Maßnahmen zu fördern. Diese sollen Menschen in Hamburg den Weg zu transformativem Denken und zukunftsfähigem Handeln ermöglichen. Für eine fachgerechte und praxisnahe Zusammensetzung des Masterplans haben sich deshalb diverse Bildungsforen aller Altersklassen mit ihren Fachkompetenzen beteiligt.

Informationen über sämtliche Maßnahmen im Detail finden Sie direkt im Hamburger Masterplan BNE 2030.

Weitere Informationen zur Geschichte des Hamburger Masterplan BNE 2030 sowie der Struktur der Vergabe finden Sie in dem Artikel Ein Plan für eine lebenswerte Zukunft in punktum.

Bewerbung, Förderung, FAQ

Die wichtigsten Antworten

Um den Hamburger Masterplan BNE 2030 Realität werden zu lassen, können sich Interessierte mit der entsprechenden Qualifikation für die Durchführung der beschlossenen Maßnahmen und ihre Förderung bewerben. Im aktuellen Förderjahr 2024 werden unterschiedliche Maßnahmen des Masterplans ausgeschrieben, über welche in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren durch die ernannte Steuerungsgruppe der Behörden und Bildungsforen entschieden wird.

Vor der Bewerbung lohnt sich ein Blick in die Förderungsvoraussetzungen. Ebenso gelten für die geförderte Maßnahmenumsetzung die Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung .

FAQ

Sie haben Fragen zu Bewerbungsfristen und Ablauf oder zum Masterplan und BNE allgemein? Die wichtigsten Antworten haben wir bereits für Sie in unseren FAQ zusammengefasst.

Ablauf 2024: Ausschreibungsphase

Der Masterplan richtet sich an Akteur*innen und Träger von frühkindlicher Bildung (Kitas), Schulen, beruflicher Bildung, Hochschulen, außerschulischer Bildung und bezirklicher Bildung und somit an Zivilgesellschaft und Verwaltung, die sich der Förderung und Umsetzung von BNE in Hamburg verschrieben haben. Das Ziel der Maßnahmen ist, Bildung für nachhaltige Entwicklung dauerhaft in der Hamburger Bildungslandschaft zu verankern.

Nachfolgend finden Sie den Ablauf der Ausschreibungs- und Bewerbungsphase im Jahr 2024:

  • Für Bewerber*innen:
29.04. bis 31.05.24 Ausschreibungs- und Bewerbungsphase der Maßnahmen
Mitte Juli Aufforderung zur Projektbeantragung an die zuvor ausgewählten Maßnahmenträger*innen
bis Ende September Fördervereinbarungen

 

  • Für Foren:
28.03.24 Abgabe Maßnahmentemplates
Mitte April Steuerungsgruppensitzung: Abstimmung der auszuschreibenden Maßnahmen
29.04. bis 31.05.24 Ausschreibungs- und Bewerbungsphase der Maßnahmen
Ende Juni Steuerungsgruppensitzung: Abstimmung über eingereichte Projektskizzen
Mitte Juli Aufforderung zur Projektbeantragung an die zuvor ausgewählten Maßnahmenträger*innen
bis Ende September Fördervereinbarungen
Aktuelle Termine: Forentreffen

Zu folgenden Terminen findet sich das jeweilige Forum zusammen:

 

Aktuelle Pressemitteilungen

21.06.2023: Gemeinsam Zukunft gestalten an den Hamburger Zukunftstagen auf Gut Karlshöhe
Pressemitteilung als PDF herunterladen

25.01.2023: Hamburger Masterplan BNE 2030: Ein Strategiepapier wird Wirklichkeit
Pressemitteilung als PDF herunterladen

07.11.2022: Pressemitteilung: Jahreskonferenz Bildung für nachhaltige Entwicklung am 16.11.22 – Wir machen Zukunft zur Gegenwart!
Pressemitteilung als PDF herunterladen

19.10.2022: Pressemitteilung: Lernen für eine bessere Welt: Über 20 Hamburger Schulen haben sich Bildung für nachhaltige Entwicklung zum Ziel gesetzt
Pressemitteilung als PDF herunterladen

19.05.2022: Pressemitteilung: Hamburgs Bildungslandschaft ist ausgezeichnet: Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“ gewinnt den „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Pressemitteilung als PDF herunterladen

03.05.2022: Pressemitteilung: 540.000 Euro für Bildung für nachhaltige Entwicklung
Bewerbungsphase für den Masterplan BNE startet
Pressemitteilung als PDF herunterladen

08.03.2022: Pressemitteilung: Masterplan BNE 2030: 6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Bildung für
nachhaltige Entwicklung in der gesamten Hamburger Bildungslandschaft etablieren
Pressemitteilung als PDF herunterladen

Kontakt

Bei Fragen rund um den Hamburger Masterplan BNE 2030 können Sie sich direkt an die Koordinierungsstelle in der Hamburger Klimaschutzstiftung auf Gut Karlshöhe wenden. Ihre Ansprechpartner*innen sind:

Andje Stamer

Andje Stamer

Netzwerk- und Projektmanagement – Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)176 / 559 604 26
stamer[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Michael Liebert

Michael Liebert

Beratung für BNE-Akteur*innen und Ansprechpartner für Foren – Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)176 55 96 59 – 26
liebert[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de
Ricarda Alt

Ricarda Alt

Sachbearbeitung – Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 41
alt[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Melissa Weyrich

Melissa Weyrich

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 43
weyrich[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Ronja Fuß

Ronja Fuß

Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung – Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0) 176 55 96 04 27
fuss[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Projektbüro der Koordinierungsstelle

Hamburger Klimaschutzstiftung, Gut Karlshöhe
Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg

Mo – Do. 10 bis 14 Uhr
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 41
koordinierungsstelle[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Die Koordinierungsstelle Hamburger Masterplan BNE 2030
ist ein Projekt der Hamburger Klimaschutzstiftung
und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie
und Agrarwirtschaft (BUKEA)