Koordinierungsstelle Hamburger Masterplan BNE 2030

6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Hamburger Bildungslandschaft strukturell verankern. Das von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft initiierte Programm stellt 2022 Projektmittel in Höhe von 540.000 Euro bereit.

Hochschule: Finanzierungs- und Anreizsysteme der Hochschulen auf inhaltliche und strukturelle Nachhaltigkeit und BNE ausrichten

Hochschule: Finanzierungs- und Anreizsysteme der Hochschulen auf inhaltliche und strukturelle Nachhaltigkeit und BNE ausrichten

Bezirke: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei

Bezirke: Nachhaltige Bezirke tragen zur Umsetzung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) in Hamburg bei

Berufliche Bildung: BNE als Aufgabe der beruflichen Bildung

Berufliche Bildung: BNE als Aufgabe der beruflichen Bildung

Außerschulische Bildung: Vernetzung

Außerschulische Bildung: Vernetzung

Außerschulische Bildung: Ausbau, Stärkung und Anerkennung von Change Agents und Multiplikator*innen

Außerschulische Bildung: Ausbau, Stärkung und Anerkennung von Change Agents und Multiplikator*innen

Außerschulische Bildung: Prüfung von Anreizen für schwer erreichbare Zielgruppen

Außerschulische Bildung: Prüfung von Anreizen für schwer erreichbare Zielgruppen

Außerschulische Bildung: Wirksame Beteiligung von Menschen

Außerschulische Bildung: Wirksame Beteiligung von Menschen

Schulische Bildung: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als Aufgabe der ganzen Schule

Schulische Bildung: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) als Aufgabe der ganzen Schule

Frühkindliche Bildung: BNE in die Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften integrieren

Frühkindliche Bildung: BNE in die Aus- und Fortbildung von pädagogischen Fachkräften integrieren

6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Ein Überblick zum Hamburger Masterplan BNE 2030

In wenigen Schritten zum Antrag

Welche Maßnahmen werden gefördert, wer kann die Förderung beantragen und wie macht man das genau? Hier finden Sie alles Wissenswerte.

Mehr Infos zum Hamburger Masterplan

Seit Dezember 2021 befindet sich die Koordinierungsstelle des Hamburger Masterplan BNE 2030 in der Hamburger Klimaschutzstiftung auf Gut Karlshöhe. Das von der Behörde für Umwelt, Klima, Energie und Agrarwirtschaft (BUKEA) initiierte Programm stellt 2022 Projektmittel in Höhe von 540.000 € zur Verfügung, um Bildung für nachhaltige Entwicklung in Hamburg mit konkreten Maßnahmen zu fördern. Diese sollen Menschen in Hamburg den Weg zu transformativem Denken und zukunftsfähigem Handeln ermöglichen. Für eine fachgerechte und praxisnahe Zusammensetzung des Masterplans haben sich deshalb diverse Bildungsforen aller Altersklassen mit ihren Fachkompetenzen beteiligt.

Ab Ende Mai wird durch die Steuerungsgruppe über die eingereichten Bewerbungen zur Maßnahmenumsetzung entschieden. Die ersten Fördermittel können vsl. ab Anfang Juli abgerufen werden.

Bewerbung, Förderung, FAQ

Die wichtigsten Antworten

Um den Hamburger Masterplan BNE 2030 Realität werden zu lassen, können sich Interessierte mit der entsprechenden Qualifikation für die Durchführung der beschlossenen Maßnahmen und ihre Förderung bewerben. Im aktuellen Förderjahr 2022 werden insgesamt 11 Maßnahmen des Masterplans ausgeschrieben, über welche in einem zweistufigen Bewerbungsverfahren durch die ernannte Steuerungsgruppe der Behörden und Bildungsforen entschieden wird.

FAQ

Sie haben Fragen zu Bewerbungsfristen und Ablauf oder zum Masterplan und BNE allgemein? Die wichtigsten Antworten haben wir bereits für Sie in unseren FAQ zusammengefasst.

 

Ausschreibungen: Maßnahmen

Der Masterplan richtet sich an Akteur*innen und Träger von frühkindlicher Bildung (Kitas), Schulen, beruflicher Bildung, Hochschulen, außerschulischer Bildung und bezirklicher Bildung und somit an Zivilgesellschaft und Verwaltung, die sich der Förderung und Umsetzung von BNE in Hamburg verschrieben haben. Das Ziel der Maßnahmen ist, Bildung für nachhaltige Entwicklung dauerhaft in der Hamburger Bildungslandschaft zu verankern.

Nachhaltigkeitspreis der Hochschulen 2022

Die Hamburger Hochschulen verleihen im Rahmen der Maßnahmen des Masterplans zudem einen Nachhaltigkeitspreis. Dieser wird in einem gesonderten Verfahren von den Hochschulen ab Ende Juni/Anfang Juli 2022 ausgeschrieben. Die Bewerbungsphase für die Umsetzung von Maßnahmen weiterer Bildungsbereiche ist für die Förderperiode 2022 beendet.

Aktuelle Pressemitteilungen

19.05.2022: Pressemitteilung: Hamburgs Bildungslandschaft ist ausgezeichnet: Initiative „Hamburg lernt Nachhaltigkeit“ gewinnt den „Nationalen Preis – Bildung für nachhaltige Entwicklung“
Pressemitteilung als PDF herunterladen

03.05.2022: Pressemitteilung: 540.000 Euro für Bildung für nachhaltige Entwicklung
Bewerbungsphase für den Masterplan BNE startet
Pressemitteilung als PDF herunterladen

08.03.2022: Pressemitteilung: Masterplan BNE 2030: 6 Bildungsbereiche, 100 Maßnahmen und ein Ziel: Bildung für
nachhaltige Entwicklung in der gesamten Hamburger Bildungslandschaft etablieren
Pressemitteilung als PDF herunterladen

Kontakt

Bei Fragen rund um den Hamburger Masterplan BNE 2030 können Sie sich direkt an die Koordinierungsstelle in der Hamburger Klimaschutzstiftung auf Gut Karlshöhe wenden. Ihre Ansprechpartner*innen sind:

Simon Ehrenfels

Simon Ehrenfels

Koordination Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 42
ehrenfels[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Melissa Weyrich

Melissa Weyrich

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 43
weyrich[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Eva Sasse

Eva Sasse

Sachbearbeitung Hamburger Masterplan BNE 2030
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 41
sasse[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Projektbüro der Koordinierungsstelle

Hamburger Klimaschutzstiftung, Gut Karlshöhe
Karlshöhe 60d, 22175 Hamburg

Mo – Mi. 14 bis 17 Uhr
Do 9 bis 14 Uhr
Tel. +49 (0)40 637 02 49 – 41
koordinierungsstelle[at]hamburger-klimaschutzstiftung.de

Die Koordinierungsstelle Hamburger Masterplan BNE 2030
ist ein Projekt der Hamburger Klimaschutzstiftung
und der Behörde für Umwelt, Klima, Energie
und Agrarwirtschaft (BUKEA)