Hamburger Klimaschutzstiftung
+49.40.637  02 49-0
+49.40.637  02 49-20

Stiftung und Stiftungszweck

Inhalte der Hamburger Klimaschutzstiftung

Eine der ersten und wichtigsten Aufgaben der im März 2008 gegründeten Hamburger Klimaschutzstiftung ist die Trägerschaft des etablierten Umweltzentrums Karlshöhe und dessen Weiterentwicklung zu einer spannenden und modernen Umweltbildungsstätte.

Als politisch unabhängige Stiftung verfolgt die Hamburger Klimaschutzstiftung mit diesem und zukünftigen Projekten das Ziel, den Hamburgern Verständnis für die Natur nahe zu bringen und ihnen praktische Lösungen für den Klimaschutz an die Hand zu geben. Unmittelbarer Zweck der Stiftung sind die Förderung der Bildung, des Umwelt-, Natur- und Klimaschutzes sowie von Kunst und Kultur ausgerichtet am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch
  • die Modernisierung im Umweltzentrum Karlshöhe zu einer Schulungs- und Fortbildungsstätte zu den Themen Natur, Energie und Klimaschutz sowie deren dauerhafter Betrieb
  • Projekte, die Hamburger Bürgerinnen und Bürger für Klimaschutz und einen nachhaltigen Umgang mit den natürlichen Ressourcen sensibilisieren
  • Informations- und Bildungsmaßnahmen, die über umweltfreundliches und energiesparendes konkretes Alltagshandeln informieren und zu Verhaltensänderungen motivieren
  • die Initiierung und Durchführung von Projekten und Maßnahmen der Klima- und Umweltbildung
blau, türkis, grün und grau im Logo der Stiftung stehen für Luft, Wasser, Pflanzen und Technik. Die Schriftgröße der einzelnen Zeilen bedeutet: Hamburg macht sich stark für den Klimaschutz!